LABOR FRIDA

Das Labor „Frida“ steht für Selbstermächtigung, Kompromisslosigkeit und Interaktion.
In unserem Veranstaltungsformat benannt nach der Künstlerin Frida Kahlo planen wir Workshops, die das Ausprobieren verschiedenster Medien und Formen ermöglichen. Arbeitstechniken zur Findung des individuellen und kollektiven Ausdrucks sind u.a. Fotografie, Drucktechniken, der Einsatz von auditiven Medien und handwerkliches Arbeiten und Bauen.
Das „Labor Frida“ öffnet seine Tore, um Frauen einen Raum zumExperimentieren zur Verfügung zu stellen, in dem sie sich auch einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren können.
Ziel der Veranstaltungsreihe ist es einerseits, das Ausdrucksspektrum von Frauen zu erweitern, Möglichkeiten zu eröffnen, wie feministisch-theoretische Inhalte in künstlerische Formen übersetzt werden können; und andererseits wollen wir es Frauen ermöglichen, ihre kreativen Potentiale zu entdecken.

WIDERSTÄNDIGER GLITZERZAUBER

Die Ateliers in der Zollerstraße öffnen wieder ihre Pforten und veranstalten einen Tag mit Musik, Shirtmarket, Kost-nix-Ecke, Bastelecke, Ausstellung und Essen!

 

SAVE THE DATE!
15. Dezember 2018 15:00-22:00 Uhr

PROGRAMM:

 

mehr lesen

Come on Lady* Ride Your Bike #2

Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012
Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012

„Ich glaube das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als alles andere. 

Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“ 

Susan B. Anthony, US-amerikanische Frauenrechtlerin, 1820 – 1906

 

 

Kommt und bereitet euch mit uns auf die Veranstaltungen zu 100 Jahre Frauenwahlrecht vor. Zur Erinnerung an die Suffragetten und ihre Fahrradrevolution “pimpen” wir gemeinsam unsere Velos. 

Im ArchFem stehen drei Stationen für Euch bereit:

 

Macht Euer Bike in der Flickstation (1) fit für die Straße und frisiert es für kommende Flashmobs und Critical Masses in der Pimpstation (2) auf. In der Dokumentationsstation (3) werden unsere Frauen*-Fahrraderfahrungen gefilmt und für zukünftige Widerständige festgehalten.

 

Die Frauenbibliothek AEP stellt einen passenden Büchertisch bereit.

 

Radelt zwischen 16 und 19 Uhr ein, der eisgekühlte Radler wartet schon.

 

mehr lesen

Come on Lady* Ride Your Bike

Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012
Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012

„Ich glaube das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als alles andere. 

Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“ 

Susan B. Anthony, US-amerikanische Frauenrechtlerin, 1820 – 1906

 

 

Kommt und bereitet euch mit uns auf die Veranstaltungen zu 100 Jahre Frauenwahlrecht vor. Zur Erinnerung an die Suffragetten und ihre Fahrradrevolution “pimpen” wir gemeinsam unsere Velos. 

m ArchFem stehen drei Stationen für Euch bereit:

 

Macht Euer Bike in der Flickstation (1) fit für die Straße und frisiert es für kommende Flashmobs und Critical Masses in der Pimpstation (2) auf. In der Dokumentationsstation (3) werden unsere Frauen*-Fahrraderfahrungen gefilmt und für zukünftige Widerständige festgehalten.

 

Die Frauenbibliothek AEP stellt einen passenden Büchertisch bereit.

 

Radelt zwischen 14 und 18 Uhr ein, der eisgekühlte Radler wartet schon.

 

mehr lesen

Handy Video Workshop

 

In diesem Video Workshop lernen wir mit unserem Handy Videos selbst zu drehen. Ob wir einen YouTube Kanal gründen, Demos filmen oder unsere Arbeit festhalten wollen, ob wir einen Flüchtling, eine Politikerin oder Oma interviewen wollen- Video ist heutzutage ein kraftvolles Werkzeug, das viele Möglichkeiten des Ausdrucks eröffnet. Wir freuen uns auf Dich!

 

WANN: Freitag, 1.Dezember 2017 20: 00 Uhr

WO: ArchFem - Interdisziplinärer Raum für feministische Intervention

Zollerstraße 7, Innsbruck, Tirol, Austria

 

Es gibt wie immer Knabbereien und Getränke!

 

Migrantas - Ausstellung

Ausstellung in den Straßen von Innsbruck und Hall, dazu zwei Vernissagen und Kunst TO GO!

 

Freitag, 2. Juni 19:00 - 22:00

ISD - Stadtteilzentrum Wilten

Liebeneggstr. 2A, 6020 Innsbruck

 

Samstag, 3. Juni 19:00 - 22:00

Park In (Jugendhaus), Thurnfeldgasse 10, 6060 Hall in Tirol, Österreich

 

2016 wurde mit dem Berliner Kollektiv migrantas der Grundstein für eine außergewöhnliche Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum in Innsbruck und Hall in Tirol und der Rolle von MigrantInnen in diesem gelegt. Die Künstlerinnen suchen nach einer visuellen Sprache der Migration und haben sich in ihrer künstlerischen Tätigkeit auf die Erarbeitung und Verbreitung von Piktogrammen spezialisiert. Mitten im Stadtraum werden Erfahrungen und Anliegen von Menschen mit Migrationsgeschichten sichtbar, die zuvor in Workshops mit migrantas auf bildlicher Ebene erarbeitet wurden.

mehr lesen

Demo-Werkstatt: kreativ – widerständig – lustvoll

 

27. Februar 2017, ab 17:00 Uhr open end

ArchFem, Zollerstraße 7, Innsbruck

 

mehr lesen 0 Kommentare