TRANS...TRANS...

Aktuelle Machtverhältnisse in Diskussion

Das ArchFem versteht sich auch als Kommunikationsort für aktuelle, gesellschaftspolitisch relevante Themen. Daher greifen wir immer wieder solche Problematiken auf, die in den Medien gerade viel diskutiert sind und eine größere Öffentlichkeit beschäftigen. Durch die Einladung von ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis als ReferentInnen bzw. WorkshopleiterInnen sollen für die jeweilige Problemstellung fundierte Inputs für die öffentliche Auseinandersetzung mit einem Thema gegeben werden.
Dieses Veranstaltungsformat trägt den Namen „Trans… Trans…“, da es hier auch um die Überschreitung von Grenzen geht: Es ist uns ein großes Anliegen, Vernetzung mit anderen Einrichtungen und Querverbindungen zu unterschiedlichen Problematiken (Diskriminierungen von Menschen mit Migrationshintergrund oder von nationalen ethnischen Minderheiten, Menschen mit Behinderungen, …) herzustellen und hier die Geschlechterperspektive einzubringen.

WIDERSTÄNDIGER GLITZERZAUBER 2019

Widerständiger Glitzerzauber 2019

 

Die ATELIERS (siehe unten) in der Zollerstraße öffnen wieder ihre Pforten und veranstalten einen Tag mit LIVE-Musik, Shirtmarket, Schenkmarkt, Kinderprogramm, Erzähltheater, Poetry-Slam, Ausstellung und Essen!

 

WANN: SA, 14. Dezember 2019, 15-22 Uhr

WO: Zollerstraße 7, Innsbruck

 

Schenkmarkt

shirt24.at Lagerabverkauf - T-shirts ab 3 €
START D.I.Y. Shirt-Wettbewerb

 

PROGRAMM von 15-22 Uhr (Details siehe unten)

 

mehr lesen

Gewalt in lesbischen* Beziehungen - Vortrag und Diskussion

FLITAN*freshness in Kooperation mit ArchFem:

Gewalt in lesbischen* Beziehungen – Vortrag und Diskussion

 

WANN: Freitag 6. Dezember, 19:30 Uhr open doors, 20:30 Uhr Vortrag, wie immer auch mit leckerem Essen ;-)

WO: DeCentral Innsbruck

 

Ein Abend von und für FrauenLesbenInterTransAgenderNonbinary*

 

Zum Vortrag/Input

Sogenannte Häusliche Gewalt gegen Frauen* ist seit den 70er Jahren ein

Thema im öffentlichen Diskurs. Dieser Vortrag gibt einen Anstoß für eine

bisher fast gänzlich unsichtbare Lebensrealität: Gewalt in lesbischen*

Beziehungen. Im Zentrum steht die (Nicht-)Betrachtung des zweifachen Tabubruchs in

Form der weiblichen* Gewalt und der lesbischen* Lebensform. Thematisiert

wird unter anderem der unsichtbare Fleck in der Gewaltforschung, die

gesellschaftliche Bagatellisierung, spezifische Gewaltachsen in

Beziehungen zwischen zwei Frauen*, der erschwerte Zugang für Betroffene

und lesbische* Täter*innen zum Hilfesystem und die heteronormative

Reproduktion von Gewalt seitens der bisherigen Angebote.  Im Anschluss

gibt es die Möglichkeit für gegenseitigen Austausch und Diskussion.

 

Zur Referentin

Charly studiert im Master "Gender & Queer Studies" (Universität zu

Köln), war Mitarbeiterin im 1. Autonomen Frauen*haus Köln und seit dem

Master zeitweise dort als Tanzlehrerin, um eine nonverbale

Gewaltaufarbeitung anzubieten. Charly beschäftige sich seit 2 Jahren mit

der Thematik der lesbischen* Gewaltbeziehung (u.a. ihre Bachelorarbeit)

und versucht sowohl in Einrichtungen, als auch in Seminaren im Bachelor

Soziale Arbeit, zu einer Sensibilisierung beizutragen.

 

facebook

 

mehr lesen

Gewalt an Frauen* ist noch nicht vom Tisch

 

Bierdeckel-Aktion:
GEWALT AN FRAUEN* IST NOCH NICHT VOM TISCH

WANN: 25. November – 10. Dezember
WO: Gasthäuser in Tirol

In Innsbrucker und Tiroler Gasthäusern, Lokalen, Bars etc. werden im Aktionszeitraum Bierdeckel verteilt. Damit fordert die Feministische FrauenLesbenVernetzung Tirol auf, aktiv gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* vorzugehen.

Denn: Gewalt an Frauen* und Mädchen* geht uns alle an. Also: Sei solidarisch! Informier dich! Werde aktiv! Misch dich ein! Rede darüber!

 

mehr lesen

In_between lines // zwischen*linien

25. Oktober 2019, 19 Uhr

Queerer Abend zum Austauschen

 

26. Oktober 2019, ab 11 Uhr

Kreativwerkstatt

 

WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Innsbruck

Ein queerer Abend von und für die Community. Für alle, die sich außerhalb heteronormativer L(i)ebensweisen bewegen. Zum Austauschen, zum Träumen, zum Genießen, zum Tüfteln, zum Lachen, zum Reden, zum Fein-Haben.
mit Between 0 and 1 is a non-binary state, mit Christine Abdel Halim, mit Julie Crantelle & Théo Majcher von Alter Ego (X), mit Dir.
Eigene Texte, Musik, Ideen und Gedanken herzlich willkommen!

facebook

 

mehr lesen

JEDE STIMME ZÄHLT!

JEDE STIMME ZÄHLT!
DISKUSSION und LESUNG mit MARLENE STREERUWITZ

 

WANN: Fr, 27.9.2019, 18 bis 20 Uhr

WO: Treibhaus, Angerzellgasse 8, Innsbruck

 

Anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl steht die ehemalige türkis-blaue Regierung und speziell ihre Auswirkungen auf Frauen zur Debatte.

Am Podium diskutieren:

 

Monika Jarosch (Aktivistin, Obfrau des AEP, Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft)

Max Preglau (Soziologe)

Marlene Streeruwitz (Literatin)

 

Abschließend liest Marlene Streeruwitz aus ihrem aktuellen Buch „Flammenwand“.

 

mehr lesen