Wir haben Platz!

mehr lesen

März Veranstaltungen

Demonstration am Internationalen Frauen*kampftag 2019

Demonstration am Internationalen Frauen*kampftag 2019

Treffpunkt: 8. März 2019 | 17:00 Uhr | Annasäule Innsbruck

facebook

 

Im Kampf für das Frauen*wahlrecht, Emanzipation und Gleichberechtigung entstand der Internationale Frauen*tag bereits vor Beginn des 1. Weltkrieges. Zahlreiche Frauen* unterschiedlichster politischer, sozialer und gesellschaftlicher Hintergründe zeigen sich Jahr für Jahr solidarisch und treten ein für eine geschlechtergerechte Gesellschaft.

 

Auch 2019 ruft die Frauen*vernetzung für Begegnung und Austausch ganz Innsbruck zur Demonstration am 8. März um 17:00 Uhr an der Annasäule auf, zu der alle Personen, die sich für die Rechte von Frauen* interessieren und einsetzen wollen, herzlich eingeladen sind.

  

mehr lesen

...wir müssen reden...

Wir setzen uns in einem feministischen, offenen Austausch mit gelebten, fantasierten und nicht ganz geglückten Beziehungen auseinander. 

Welche Beziehungen lebe ich in welchem Bezugsrahmen wie offen, was empfinde ich als strukturelle, persönliche oder familiäre Hindernisse und was kann ich als geglückt und bereichernd bezeichnen.

 

WANN: 9. März 2019, 10:00 - 12:00 Uhr

WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Wilten, Innsbruck

facebook

 

Gemeinsam lesen, diskutieren, anknüpfen: „Zu Lieben. Lieben als politisches Handeln / Kapitalismus entlieben“ Lann Hornscheidt

Wie könnte Liebe politisch sein, jenseits von romantisierenden, paarnormativen und auf Sexualität reduzierten Vorstellungen? Wie könnte Sexualität sein, ohne machtvolle diskriminierende Körper-, Gender- und sonstige Vorstellungen wiederaufzurufen? Was hat Lieben mit Selbstlieben zu tun und inwiefern ist das politisch?

 

Wir möchten das Buch „Zu Lieben. Lieben als politisches Handeln / Kapitalismus entlieben“ von Lann Hornscheidt gemeinsam lesen, diskutieren und uns daran anknüpfend austauschen. Eingeladen sind alle Menschen, die unabhängig von ihren Vorkenntnissen Interesse haben, sich zu dem Buch auszutauschen.

 

WANN: 14. März 2019, 19:00 - 21:00 Uhr
WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Wilten, Innsbruck
facebook

 

mehr lesen

wer wir sind


ArchFem kommt von Arche...

 

Der Verein ArchFem - Interdisziplinärer Raum für feministische Intervention, setzt heute seinen Fokus auf feministische Bildungs- und Kulturarbeit, politischen Aktionen und Interventionen

 

Er ist 1993 aus dem Studiengang „Feministische Gesellschaftsanalyse und Kulturkritik“ am Institut für Erziehungswissenschaften an der Universität Innsbruck entstanden und hatte jahrelang zwei große Schwerpunkte: die Archivierung und Bearbeitung feministischer Bewegungsgeschichte, im speziellen von Westösterreich, und die Durchführung von Bildungs- und Kulturarbeit.

Durch Subventionsstreichungen durch das Land Tirol 2010 wurde das Archiv aufgelöst und nach Wien ins FrauenLesbenArchiv "Stichwort" gebracht. Bis heute besteht dennoch ein Plakat, Video- und Foto-Archiv, das immer wieder Fundament oder Ausgangspunkt für Veranstaltungen des Vereins oder für andere Kunst- und Kulturschaffende darstellt.

 

Der Verein bietet einen Raum, der interdisziplinäre Zugänge ermöglicht und eine Schnittstelle zwischen feministisch-theoretischer Reflexion und künstlerisch-gestalterischen Positionen ist. So wurden in den letzten Jahren einige Interventionen im öffentlichen Raum umgesetzt wie beispielsweise ein Denkmal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen sowie eine „Post-It“ Intervention zur Bedeutung von Feminismus heute. Weiters entspricht der Arbeitsweise des Vereins unterschiedliche Sparten an einem Veranstaltungsabend zu vereinen: so geht ein Impuls-Referat in eine szenische Lesung über, gefolgt von einer Performance. 

 

Das ArchFem ist seit 2011 neben fünf im künstlerisch-kulturellen Bereich tätigen Frauen Mitglied des Kunst-Kultur-Kollektivs. Gemeinsam wird der Raum in der Zollerstraße genutzt um Synergien, Austausch und Vernetzung entstehen zu lassen.