Aktuelles

 

Hier findet ihr alles was wir aktuell so treiben, denken, diskutieren. Viel Spaß beim Stöbern, und kommt gerne mal vorbei!

 

Generell sind unsere Veranstaltungen für alle Menschen geöffnet- wir behalten uns jedoch vor, respektlose Personen aus unseren Räumen auszuschließen.

 

 

Untergangster des Abendlandes – Ideologie und Rezeption der rechtsextremen "Identitären"

Vortrag mit Diskussion über die Identitäre Bewegung in Österreich.

 

Judith Götz stellt am 26.6.2018 den Sammelband im ArchFem vor und freut sich auf begeisterte Mitdenker*innen und Diskussionen über Gegenstrategien und Handlungsweisen. 

 

Genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

 

mehr lesen

Poly bunt und Allerlei

In lustvoller Auseinandersetzung mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen, die wir an Liebste, Küsser*Innen, Wahlgeschwister und Freund*Innen haben, drücken wir uns vor Vorgaben und Definitionen. 

Wir freuen uns über zahlreiche Widerständige, mit Spaß  an der Auseinandersetzung. 

Je nach Grupeninput entwickelt sich das Poly-Thema des Abends.

 

WANN: Donnerstag 14.Juni 2018, 19:30 Uhr
WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Innsbruck

 

facebook

 

 

Gemeinsam lesen, diskutieren, anknüpfen: Sara Ahmed „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ / „Living a Feminist Life“ #4

Wir möchten das Buch „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ /“Living a Feminist Life“ von Sara Ahmed gemeinsam lesen, diskutieren uns daran anknüpfend austauschen. Eingeladen sind alle Menschen, die unabhängig von ihren Vorkenntnissen Interesse haben, sich zu dem Buch auszutauschen.

Beim vierten Treffen wollen wir gemeinsam das vierte Kapitel „trying to transform/änderungen versuchen" diskutieren und uns darüber austauschen.

Das vierte Treffen findet am Dienstag, 12. Juni von 14:00 – 16:00 Uhr im Seminarraum 12 an der SoWi statt. Dieser befindet sich im 3. Stockwerk - oberhalb der Bibliothek, neben Inst. f. Wertprozessmanagement – Marketing.

 

Viel Spaß beim Lesen und bis bald!

 

mehr lesen

Menschenkette für Frauen*rechte

mehr lesen

Gemeinsam lesen, diskutieren, anknüpfen: Sara Ahmed „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ / „Living a Feminist Life“ #3

Wir möchten das Buch „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ /“Living a Feminist Life“ von Sara Ahmed gemeinsam lesen, diskutieren uns daran anknüpfend austauschen. Eingeladen sind alle Menschen, die unabhängig von ihren Vorkenntnissen Interesse haben, sich zu dem Buch auszutauschen.

Beim dritten Treffen wollen wir gemeinsam das zweite Kapitel „Wie es ist, gesteuert zu sein“ / „On Being Directed “ und das dritte Kapitel „Eigenwilligkeit und feministische Subjektivität“ / „Willfulness and Feminist Subjectivity“ diskutieren und uns darüber austauschen.

Das dritte Treffen findet am Donnerstag den 24.5.2018 um 17:30 Uhr im Büro der Fachschaft POWI-SOZ (Universitätsstraße 15 Raum w.e.15 Erdgeschoß, westlichster Raum) statt.

mehr lesen

Judith Wolfsberger: Virginias Vision!

Judith Wolfsbergers neues Buch ist ein Manifest für weibliche Schreibräume und den Mut zum Schreiben der eigenen Wahrheiten.

 

WANN: 9.Mai 2018, 18:30 Uhr

WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Innsbruck

 

 

Ein Literarischer Salon als Kooperationsveranstaltung zwischen:

aep Frauenbibliothek

ArchFem - Interdisziplinärer Raum für feministische Intervention

Seefrauen.at

 

facebook Veranstaltung

 

mehr lesen

Queerer Bi- und Pan-Stammtisch

Du identifizierst dich als bi, pan oder queer, oder ganz einfach als Mensch, dessen Begehren sich auf mehr als ein Geschlecht bzw. Gender bezieht?

mehr lesen

Gemeinsam lesen, diskutieren, anknüpfen: Sara Ahmed „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ / „Living a Feminist Life“ #2

Wir möchten das Buch „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“ /“Living a Feminist Life“ von Sara Ahmed gemeinsam lesen, diskutieren uns daran anknüpfend austauschen. Eingeladen sind alle Menschen, die unabhängig von ihren Vorkenntnissen Interesse haben, sich zu dem Buch auszutauschen.

Beim zweiten Treffen wollen wir gemeinsam das erste Kapitel „Feminismus ist sensationell“ / „Feminism Is Sensational“ diskutieren und uns darüber austauschen.

Das zweite Treffen findet am Donnerstag den 3.5.2018 um 18 Uhr statt. Bei schönem Wetter im Hofgarten – beim Pavillon und bei schlechtem Wetter im Büro der Fachschaft POWI-SOZ (Universitätsstraße 15 Raum w.e.15 Erdgeschoß, westlichster Raum).

mehr lesen

Mareice Kaiser liest aus: „Alles inklusive - Aus dem Leben mit meiner behinderten Tochter“

Foto: Carolin Weinkopf
Foto: Carolin Weinkopf

Zeit und Datum: Freitag, 20. April 2018 19:30 Uhr

Ort: aep – Arbeitskreis Emanzipation Partnerschaft Schöpfstraße 19, 6020 Innsbruck

Moderation:  Lisa Pfahl und Mar_ry Anegg

 

 

mehr lesen

Gemeinsam lesen - Sara Ahmed „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“

Gemeinsam lesen, diskutieren, anknüpfen: Sara Ahmed „Feministisch leben! Manifest für Spaßverderber*innen“

Wir möchten das Buch gemeinsam lesen, diskutieren uns daran anknüpfend austauschen. Eingeladen sind alle Menschen, die unabhängig von ihren Vorkenntnissen Interesse haben, sich zu dem Buch auszutauschen.
In einem ersten Vorbesprechungstermin wollen wir zusammen schauen, wie wir das gemeinsame Lesen gestalten wollen. Um einen ersten Eindruck von dem Buch zu bekommen, möchten wir beim ersten Termin die ersten zehn Seiten der Einleitung besprechen - diese könnt ihr hier finden: Leseprobe.pdf

 

Das erste Vorbesprechungstreffen findet am Donnerstag den 19.4.2018 um 19 Uhr im ArchFem (Zollerstraße 7, Innsbruck) statt.

 

Zum Buch

 

„Niederschmetternden Erlebnissen von Rassismus und Sexismus begegnen Feminist*innen jeden Tag – Zuhause und bei der Arbeit. Lässt sich aus einem solchen Alltag heraus eine feministische Theorie entwickeln?

Sara Ahmed erinnert an das wissenschaftliche Erbe des Feminismus ›of Color‹ und zeigt – auf sehr poetische und persönliche Weise – wie Feminist*innen über eine Kritik ihrer Erlebniswelten hinausgehen können, um diese Welten umzugestalten. Ahmed entwickelt und empfiehlt eine Figur, die sie ›Feministische Spaßverderber*in‹ nennt. Diese Rolle ermöglicht es Feminist*innen, alltäglich kreative Lösungen zu finden und ein System gegenseitiger Hilfe und Unterstützung zu schaffen.

Das Buch schließt mit einem ›Survival Kit für Spaßverderber*innen‹ und einem ›Manifest für Spaßverderber*innen‹. Beide liefern praktisches Handwerkszeug, mit dem innovative feministische Theorie im (Alltags-)Leben einer Feminist*in umgesetzt und erweitert werden kann.“

 

Erschienen im UNRAST -Verlag 2017: https://unrast-verlag.de/neuerscheinungen/feministisch-leben-detail

Auf der Seite vom UNRAST- Verlag könnt ihr auch Rezensionen zum Buch finden, wenn ihr euch einen weiteren Eindruck verschaffen möchtet.

 

Falls sich eine Person das Buch nicht anschaffen kann, finden wir gemeinsam eine Möglichkeit.

Wir freuen uns auf  euer Kommen und das gemeinsame Lesen.

 

Mar_ry und Tanja

 

ArchFem – Interdisziplinärer Raum für feministische Intervention, LuF Kritische Geschlechterforschung - Institut für Erziehungswissenschaft und StV&BaGru Gender, Kultur und Sozialer Wandel.

 

Poly bunt und Allerlei

In lustvoller Auseinandersetzung mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen, die wir an Liebste, Küsser*Innen, Wahlgeschwister und Freund*Innen haben, drücken wir uns vor Vorgaben und Definitionen. 

Wir freuen uns über zahlreiche Widerständige, mit Spaß  an der Auseinandersetzung. 

Je nach Grupeninput entwickelt sich das Poly-Thema des Abends.

 

WANN: Donnerstag 12.April 2018, 19:30 Uhr
WO: ArchFem, Zollerstraße 7, Innsbruck

 

 

Come on Lady* Ride Your Bike #2

Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012
Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012

„Ich glaube das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als alles andere. 

Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“ 

Susan B. Anthony, US-amerikanische Frauenrechtlerin, 1820 – 1906

 

 

Kommt und bereitet euch mit uns auf die Veranstaltungen zu 100 Jahre Frauenwahlrecht vor. Zur Erinnerung an die Suffragetten und ihre Fahrradrevolution “pimpen” wir gemeinsam unsere Velos. 

Im ArchFem stehen drei Stationen für Euch bereit:

 

Macht Euer Bike in der Flickstation (1) fit für die Straße und frisiert es für kommende Flashmobs und Critical Masses in der Pimpstation (2) auf. In der Dokumentationsstation (3) werden unsere Frauen*-Fahrraderfahrungen gefilmt und für zukünftige Widerständige festgehalten.

 

Die Frauenbibliothek AEP stellt einen passenden Büchertisch bereit.

 

Radelt zwischen 16 und 19 Uhr ein, der eisgekühlte Radler wartet schon.

 

mehr lesen

Demo zum Internationalen Frauentag 2018

Aufruf zur Demonstration zum Internationalen Frauen- und Mädchenkampftag!

 

 

Weil Frauenrechte immer noch nicht selbstverständlich sind!

 

8. März 2018, 16.00 :

Annasäule- Demozug, Tanzperformance, Musik, Widerstand! ! !

 

mehr lesen

Frausein mit der neuen Landesregierung

Einladung zum Diskussionsabend: 

Frausein mit der neuen Landesregierung 

 

Mittwoch, 21. Februar, 19:00 Uhr, Treibhaus Innsbruck 

 

Anlässlich der Landtagswahlen haben wir VertreterInnen aller politischen Parteien und wahlwerbenden Gruppen zu einem Diskussionsabend eingeladen. Im Zentrum steht die Frage: Welche frauenpolitischen Akzente setzen die jeweiligen politischen Parteien und wahlwerbenden Gruppierungen? 

 

Es diskutieren:

Elisabeth Pfurtscheller (ÖVP), Ingrid Felipe (DIE GRÜNEN), Elisabeth Fleischanderl (SPÖ), Evelyn Achhorner (FPÖ), Isabella Gruber (LISTE FRITZ), Christine Kittinger (NEOS), Andrea Krumschnabel (FAMILY), Maria Zwölfer (IMPULS).

 

Moderation: 

Derya Nonnato (Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch) 

Elisabeth Grabner-Niel (Frauen*Volksbegehren)

 

Eine Veranstaltung der Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch, c/o Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft - AEP, Schöpfstraße 19, Innsbruck. 

 

Mehr Informationen:

http://aep.at/frauenvernetzung/

facebook

 

mehr lesen

Come on Lady* Ride Your Bike

Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012
Foto: Eric-Schwabel, Burning Man 2012

„Ich glaube das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als alles andere. 

Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“ 

Susan B. Anthony, US-amerikanische Frauenrechtlerin, 1820 – 1906

 

 

Kommt und bereitet euch mit uns auf die Veranstaltungen zu 100 Jahre Frauenwahlrecht vor. Zur Erinnerung an die Suffragetten und ihre Fahrradrevolution “pimpen” wir gemeinsam unsere Velos. 

m ArchFem stehen drei Stationen für Euch bereit:

 

Macht Euer Bike in der Flickstation (1) fit für die Straße und frisiert es für kommende Flashmobs und Critical Masses in der Pimpstation (2) auf. In der Dokumentationsstation (3) werden unsere Frauen*-Fahrraderfahrungen gefilmt und für zukünftige Widerständige festgehalten.

 

Die Frauenbibliothek AEP stellt einen passenden Büchertisch bereit.

 

Radelt zwischen 14 und 18 Uhr ein, der eisgekühlte Radler wartet schon.

 

mehr lesen

ONE BILLION RISING Innsbruck 2018

Jede dritte Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede dritte Frau – das sind eine Milliarde Frauen.

 

Am 14. Februar sind auch heuer wieder eine Milliarde Frauen und Männer auf der ganzen Welt eingeladen, aufzustehen, um das Ende dieser Gewalt zu fordern.

 

Wir zeigen unsere kollektive Stärke und unsere globale Solidarität über alle Grenzen hinweg und tanzen gemeinsam gegen Gewalt. Zeig auch Du der Welt, wie EINE MILLIARDE aussieht. Am 14. Februar sieht sie aus wie eine REVOLUTION. 

 

Eine Aktion der Feministischen FrauenLesbenVernetzung Tirol.

Facebook-Event

 

 

WO: Maria-Theresien-Straße, bei der Anna-Säule vor dem Rathaus, Innsbruck

WANN: Mittwoch, 14.Februar 2017, 14:00 Uhr

mehr lesen

Frauenvolksbegehren 2018

tirol@frauenvolksbegehren.at

https://frauenvolksbegehren.at/

 

Frauenvolksbegehren 2.0 – Verein zur Neuauflage eines Frauenvolksbegehrens in Österreich

c/o DAS PACKHAUS

Marxergasse 24

1030 Wien

 

office@frauenvolksbegehren.at
tirol@frauenvolksbegehren.at

 

+43 664 514 6322

 

SPENDENKONTO

IBAN: AT40 2011 1837 2146 0700

BIC: GIBAATWWXXX

 ZVR. 1503460277

 

 Es ist Zeit

Wir erheben unsere Stimmen!

Für unsere Großmütter und Mütter.

Für uns.

Für unsere Kinder und Enkelkinder.

Für alle, die nach uns kommen.

Wir sind stark.

 

Wir fordern gleiche Chancen für alle Menschen.

Ungeachtet von Status, Bekenntnis und Herkunft.

Unabhängig von Beeinträchtigungen.

Solidarisch mit jenen, die Diskriminierungen

und Mehrfachbenachteiligungen erfahren.

Wir halten zusammen.

 

Es ist Zeit, sich zu lösen.

Wir wollen frei entscheiden, wie wir leben.

Selbstbestimmt wählen, wen wir lieben.

Ohne Geschlechterrollen und Klischees.

Gelöst von gesellschaftlichen Normen.

Für eine Welt voller Vielfalt.

 

Es ist Zeit, zu kämpfen.

Wir fordern Sichtbarkeit und Mitsprache.

Für alle Bevölkerungsgruppen.

In Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur.

In allen Bereichen des Lebens.

Für echte Gleichstellung.

 

Es ist Zeit, zu handeln.

Wir begehren Veränderung

In Österreich und überall sonst auf der Welt.

Heute für morgen.

Einfach und klar.

Wir sind in Bewegung.

 

Wir Menschen des Frauen*Volksbegehrens

 

mehr lesen

Rückblicke 2016

0 Kommentare